URL der Seite: http://www.natuerlichgesundwerdenfueralle.org/studien-forschungen/homoeopathiesstudien/ist-homoeopathie-eine-genderfrage

Ist Homöopathie eine Genderfrage?

Homöopathie ist immer wieder die beliebteste besondere Therapierichtung in Deutschland

 

Auch die diesjährige repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins Baby und Familie, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2014 Männern und Frauen ab 14 Jahren zeigt es erneut wie auch in früheren Umfragen:

 

Die Deutschen kennen und lieben die Naturheilverfahren und besonders die Homöopathie, auch wenn sich viele auf Forscher, die auf diagnoseorientierte statistische Untersuchungen setzen, noch schwertun mit ihren Studiendesigns: 

 

60,4 % der Frauen haben selbst schon einmal alternative Therapieansätze in Anspruch genommen, 27,9 % Prozent kennen die Homöopathie,   bei den Männern waren es 33,1 Prozent für alternative Heilverfahren und nur 12 % kannten die Homöopathie. In beiden Gruppen führt jedoch die Homöopathie die Hitliste der beliebstesten alternativen besonderen Heilmethoden an.

 

Knapp die Hälfte der Männer sagten jedoch, sie wollten nichts  von alternativen Heilmethoden wissen ( 44,9%), sie vertrauten „ausschliesslich“ der herkömmlichen Schulmedizin.

 

NGWFA fragt sich, bei dieser uninformierten Haltung sehr vieler Männer, ob das vielleicht an der systematischen Desinformationspolitik recht einseitig und negativ zur Ganzheitsmedizin desinformierender  Magazine liegt, die überwiegend von Männern gelesen werden, wie Spiegel, Focus u.a. oder an der befragten Altergruppe oder an der Tatsache, dass sehr viel mehr Männer erst in späteren Lebensjahren gesundheitliche Probleme entwickeln oder an einer Mischung aus allen drei Faktoren.

Ist das vielleicht einer der wesentlichen Gründe, warum es im Gesundheitswesen immer noch hapert mit der Kostenübernahme für sanftere Methoden, da es ja überwiegend Männer sind, die in den medizinischen Großverbänden, der Politik und den Kassen zu den Entscheidern gehören und Frauen in den mittleren Jahren nicht genügend gehört werden ?- da sie vielleicht gerade Kinder erziehen ? 

 

NGWFA fragt alle Verantwortlichen: Ist die Sache der Alternativmedizin eine Genderfrage ?

Hier die Hitliste der verschiedenen Verfahren:

Methode

Frauen

Männer

Homöopathie

27,9%

12,0%

Akupunktur

19,5 %

11,2 %

Schüssler Salze ( Sonderform der Homöopathie )

18,1 %

 

Entspannungsmethoden /Meditation

13,7%

 

Bach Blüten Therapie

11,9%

2,6%

Fußreflexmassage

11,7%

 

Kneipp Therapie

9,8%

 

Yoga

9,8 %

2,4%


Jetzt sind Sie gefragt!

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Haben Sie Anregungen, Ergänzungen oder einen Fehler gefunden? Dann kontaktieren Sie uns: Hier

Sie können diesen Beitrag gerne weiterempfehlen. Danke für die Unterstützung!